Werkstatttage: „BTHG umsetzen“

Theorie und Praxis Personenzentrierter Leistungssysteme

Angetrieben durch Umsetzung der Intentionen der UN-Behindertenrechtskonvention im Bundesteilhabegesetz (BTHG) sind Inklusion und Personenzentrierte Leistungen zwei Begriffe, die die fachliche Diskussion über die Zukunft der kooperativen Leistungserbringung für Menschen mit Behinderungen maßgeblich bestimmen. Dabei sind die mit den Begriffen verbundenen Vorstellungen der verschiedenen Akteure fast so vielfältig wie die Akteure selbst.
Mit den Werkstatttagen: „BTHG umsetzen - Theorie und Praxis Personenzentrierter Leistungssysteme“ wollen wir zum Einen die ethischen und theoretischen Grundsätze der Personenzentrierten Leistungssystematik beleuchten und zum Anderen einen Einblick in unsere langjährigen praktischen Umsetzungserfahrungen in unterschiedlichen Versorgungsregionen geben.
Dabei werden verschiedene Wege der praktischen Umsetzung mit dem Schwerpunkt auf das Projekt in Neuhaus am Rennweg vorgestellt: die Entwicklung eines Anbieters zum Dienstleister personenzentrierter Leistungen.
Weiterhin sollen die Werkstatttage ausreichend Raum bieten für die Diskussion der Erkenntnisse vor dem Hintergrund der Erfahrungen des eigenen Trägers bzw. der eigenen Versorgungsregion.

Termin: 11. bis 12.11.2020

Veranstalter: bennewitz.beratung, Dirk Bennewitz, Geschwister-Scholl-Straße 11, 99085 Erfurt

Veranstaltungsort: Miteinander Neuhaus e. V., Thomas-Mann-Str. 18 A, 98724 Neuhaus am Rennweg

Für Rückfragen stehen Ihnen
Melanie Weigel ; Ralf Bremauer +49 (0) 162 - 25 47 114 oder Dirk Bennewitz: +49 (0) 176 - 41 767 467 zur Verfügung

Anmeldung per E-Mail

Zurück